Das Hamburger Mehrsprachenturnier 2015


mehrsprach-ILLUAm Freitag, den 04. September 2015, fand in den Räumen der Staatlichen Jugendmusikschule das 8. Hamburger Mehrsprachenturnier statt. Dieser Wettbewerb wird alle zwei Jahre ausgetragen und richtet sich an sprachbegeisterte SchülerInnen der Klassen 10 und 11, die über Kenntnisse in vier Sprachen verfügen.

Hierbei spielt es keine Rolle, ob diese in der Schule erlernt oder in der Familie – zum Beispiel über einen anderssprachigen Elternteil – erworben wurden. So waren auch Sprachen wie Farsi, Ungarisch oder Indonesisch vertreten.
Nach einer kurzen Begrüßung der 150 Teilnehmenden startete das Turnier um 8:45 Uhr für etwa die Hälfte der Schüler mit dem schriftlichen Teil. Der Rest durfte seine Fähigkeiten zunächst mündlich unter Beweis stellen.
Ich befasste mich erst einmal mit Aufgaben in Deutsch, Englisch und Spanisch. Dabei waren vor allem Textverständnis und in den Fremdsprachen zusätzlich das Verfassen kleinerer Aufsätze gefragt. Vorkommende Thematiken waren unter anderem Erziehung, Differenzen zwischen Wissen und Bildung sowie als „exotisch“-kultureller Aspekt das Land Ecuador.
Anschließend beteiligte ich mich an einer französischen Diskussion mit der Fragestellung « Est-ce qu’on devrait interdire des films montrant de la violence à la télé? » („Sollte man Filme im Fernsehen verbieten, in denen Gewalt gezeigt wird?“). In einer Kleingruppe von vier Jugendlichen tauschten wir unsere Meinungen 20 Minuten lang in angenehmer Atmosphäre aus und hatten dabei viel Spaß.
Ich traf während dieses Tages auf motivierte Schüler, die meine Vorliebe für Sprachen teilten und sich mit Ehrgeiz neuen Herausforderungen stellten. Die Prüfer wirkten allesamt sehr gelassen und freundlich.
Eine ausgezeichnete Organisation trug dazu bei, dass bereits am Nachmittag die Siegerehrung im Wilhelm – Gymnasium erfolgte. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde. Darüber hinaus wurden zahlreiche Anerkennungspreise verliehen. Für dritte und zweite Plätze gab es Büchergutscheine und Geldchecks zu gewinnen.
Ich durfte mich am Ende über einen ersten Preis und die kostenlose Anmeldung zu einer DELF-Prüfung (französisches Sprachzertifikat) im kommenden Schuljahr freuen.
Insgesamt hat mir das Mehrsprachenturnier große Freude bereitet. Es bringt junge Menschen mit ähnlichen Interessen zusammen, deren Engagement mit tollen Preisen belohnt wird.
Ich bedanke mich für die Möglichkeit, dieses Erlebnis wahrzunehmen und möchte jeden neugierig Gewordenen ausdrücklich zur Teilnahme ermutigen!

Linnéa Hopp, S1 (Sprache und Kultur)

© Gymnasium Bondenwald 2017

b-juprae-100

b-Bildungspreis b-berufsbildung-100 mint logo 1893tek f4d720a80084212

. Joomla 3.0 templates. All rights reserved.