Französisch als zweite Fremdsprache  am Gymnasium Bondenwald

 

Warum Französisch lernen?

Französisch ist eine der wichtigsten Weltsprachen.
In vielen Ländern der Welt  außerhalb Fankreichs ist Französisch  Amtssprache:  in Teilen Belgiens, der Schweiz, in zahlreichen nord- und zentralafrikanischen Ländern, in Québec, auf den Antillen  und weiteren Inseln.
Französisch ist eine der offiziellen Amtssprachen der Europäischen Union, der Vereinten Nationen sowie der afrikanischen Union.
Frankreich ist einer der wichtigsten Handelspartner Deutschland.
Frankreich und Deutschland sind seit Jahrzehnten  der Motor der EU.
Französisch ist eine sehr gute Basis zum Erlernen weiterer romanischer Sprachen wie Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch. Spanisch wird an unserer Schule ab Klasse 8 angeboten.
Französischkenntnisse ermöglichen Kontakte mit anderen frankophonen Ländern im Rahmen von Schulpartnerschaften, Austauschen , Praktika sowie des Studiums an französischsprachigen Hochschulen.

 

Wie wird Französisch gelernt?

Französisch wird an unserer Schule ausschließlich ab Klasse 6 angeboten und kann im Rahmen des Sprachenprofils bis zum Abitur gelernt werden.
Französisch wird kompetenzorientiert gelernt. Sprechen, Schreiben, Hörverstehen und Leseverstehen stehen dabei im Vordergrund.
An unserer Schule wird von Klasse 6-10 mit dem neuen  Lehrwerk  Découvertes von Klett gearbeitet. Ab Klasse 9/10 werden zusätzlich Lektüren gelesen.
Der Französischunterricht ist handlungsorientiert und findet von Anfang an weitgehend in der Fremdsprache statt.

Abschlüsse:

In  Klasse 10 wird auf dem Niveau von B1 /B1+ unterrichtet, ein entsprechendes DELF –Diplom kann zusätzlich abgelegt werden.
Im Sprachenprofil wird auf dem Niveau von B2/B2+ unterrichtet. Das DELF-Diplom B2 , auf das unsere Schülerinnen und Schüler innerhalb des Seminars vorbereitet werden, ermöglicht nach dem Abitur den direkten Zugang zu einer französischsprachigen Hochschule ohne zusätzliche Sprachprüfung.

Reisen:

In der 8. Klasse bieten wir eine Austauschreise nach Aulnay/Paris an.
Im Sprachenprofil gibt es im Jahrgang 12 eine Studienreise nach Frankreich.

Wer sollte Französisch lernen?

Wer Französisch lernt, sollte Freude am Sprechen haben.
Logisches  Denken und die Fähigkeit, sprachliche Strukturen zu analysieren, sind wünschenswert.
Interesse an französischer Landeskunde, Geschichte und  Literatur werden vorausgesetzt.


Gibt es weitere Fragen?

Frau Weiler steht Euch /Ihnen als Fachleiterin für das Fach Französisch als Ansprechpartnerin zur Verfügung.