handball 2018 005

Zum dritten Mal in Folge standen unsere Handballerinnen am heutigen Dienstag im Landesfinale von Jugend trainiert von Olympia. Stark dezimiert ging es ohne Auswechselspielerinnen gegen den großen Favoriten des Carl von Ossietzky Gymnasiums.

Bereits in den ersten Minuten zeigten die Spielerinnen des CvO, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollten. Sie spielten überlegen und drückten uns an den eigenen Kreis, doch hielten wir dicht. In den ersten 2 Minuten gab es kein Durchkommen für unseren Gegner. Jeder Anlauf, jeder Wurf, sämtliche Versuche Torhüterin Jula Zietz zu überwinden wurden im Keim erstickt. Ein 0:0 nach den ersten Spielminuten zeigte, dass wir es dem Gegner trotz schwieriger Ausgangslage schwer machen konnten. Kurz darauf kamen die Spielerinnen des CvO zum ersten mal durch und erzielten das 1:0. Es folgten weitere Angriffe, die immer wieder unterbunden werden konnten, doch dann fanden unsere Gegnerinnen immer besser ins Spiel. Eine deutlich Führung von 8:3 zur Pause die logische Konsequenz.

Das überraschende 8:4 kurz nach der Pause trieb uns noch einmal an, doch der kleine Mannschaftskader wurde zunehmend zum Problem. Keine Auswechselmöglichkeiten, schwindende Kraft und eine Verletzung, die ein Unterzahlspiel für mehrere Minuten bedeutete waren an diesem Tag zu viel der Anstrengung. Cara Golisch biss sich nach ihrer Verletzungspause noch einmal ins Spiel zurück und erzielte ein bezeichnendes, weil mit großem Willen gegen 3 Spielerinnen durchgesetzt, 5. Tor für uns. Trotz der drückenden Überlegenheit und der hohen Spielerqualität in den eigenen Reihen verzweifelten die Angreiferinnen des CvO zunehmend an unserer Torhüterin, die mit tollen Paraden eine Vielzahl an sicher geglaubten Toren verhinderte.
Letztlich verdient gewann das Carl von Ossietzky Gymnasium am Ende mit 13:5 und fährt als würdiger Vertreter zum Bundesfinale nach Berlin. Hierfür wünschen wir ihnen viel Erfolg!

Im kommenden Jahr greifen WIR wieder an!!!

Zur wertvollsten Spielerin der Finalserie wurde unsere Torhüterin Jula Zietz gekürt. Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten: Jula Zietz, Amy Fruth, Cara Golisch, Jula Kranke, Mieke Engelhardt und Josephine Raciti