s schulleben

elphi 2019 006

Am Mittwoch, 16.01. durften wir, die Musikprofile und einige Interessierte aus dem A-Orchester, zusammen mit Frau Allwardt auch in diesem Jahr Teil des Rising Stars Programms der Elbphilharmonie sein.

Das Streichquartett „Quatuor Arod“ aus Paris besuchte uns direkt in der Schule und spielte ganz für uns persönlich Teile ihres Programms, unter anderem Musik von Mozart und Beethoven. Nach einem sehr interessanten Austausch zwischen erfahrenen und uns jungen Musikern ließen wir unserer Kreativität freien Lauf und improvisierten in Gruppen gemeinsam mit den Künstlern kurze Stücke moderner Musik, die wir uns am Ende gegenseitig präsentierten.

Am gleichen Tag noch besuchten wir abends das Konzert des Quartetts im kleinen Saal der Elbphilharmonie. Unsere Plätze in den ersten Reihen ließen uns besonders viel mitbekommen. „Man spürt die tiefe Verbindung der Musiker untereinander, wenn sie spielen. Diese ist besonders wichtig in einem Streichquartett“ (Amina, S4).

Am Donnerstag, 17.01. führte uns unser Weg erneut in das imposante Konzerthaus in der Hafencity. Diesmal erfuhren wir atemberaubende Klänge des NDR Elbphilharmonie Orchesters im großen Saal. Das Programm „Konzert statt Schule“ gewährte uns Einblicke in einige Stücke des russischen Komponisten Dimitrij Schostakowitsch und sein damaliges Leben.

„Die Akustik im großen Saal war atemberaubend! Und das ganz ohne technische Verstärkung.“ (Schüler des S4)

60 Minuten beeindruckende Klangerlebnisse ließen wir auf uns wirken, welche wir danach noch mit einem gemeinsamen Restaurantbesuch wortwörtlich ausklingen ließen.

Lena Pless (S4)