PGW

 

Ein vielleicht noch ungewohntes Kürzel für eine Sache, die es schon lange in der Schule gibt: unter dem Namen Sozialkunde und Gemeinschaftskunde ging es da um die politische Bildung, um wirtschaftspolitische und gesellschaftliche Fragen.

Der jeweils eigene Anteil der drei Bereiche soll durch die Abkürzung PGW für „Politik – Gesellschaft – Wirtschaft“ deutlich werden – aber auch die inhaltliche Verbindung der drei Zugangsweisen an konkreten Fallbeispielen, die die aktuelle Debatte prägen. Aber natürlich gibt es auch die Vermittlung von Grundlagen- und Orientierungswissen, das mehr Interesse und Verständnis für Alltagsfragen aufbauen hilft.

 

Der Unterricht in diesem „Kombinationsfach“ beginnt in Klasse 8, meist mit der Teilnahme am Wettbewerb der „Bundeszentrale für politische Bildung“. Häufig schon ist es gelungen, die Klassenkasse durch Gewinne bei den jedes Jahr neu ausgeschriebenen aktuellen Aufgaben aufzubessern. Die 8. Klassen stellen untereinander die erreichten Ergebnisse in unterschiedlichen Medienformen in der Schule vor und dann gehen die Produkte an die BpB in Bonn !

 

In der Klasse 9 spielt die Vorbereitung an das am Ende dieser Klassenstufe durchgeführte „Betriebspraktikum“ eine zentrale Rolle und damit Fragen der Berufs- und Arbeitswelt. Wichtig in allen 3 Mittelstufenklassen ist ein jeweils gleichgewichtiger Anteil politischer, sozialer und wirtschaftlicher Aspekte – denn es geht um die Vorbereitung und um die Wahlentscheidung für die angebotenen Profile der Oberstufe, in denen die Fächer PGW und Wirtschaft in 2 Profilen – neben Geschichte bzw. Geographie - als sogenannte „profilgebende Fächer“ fungieren.

 

© Gymnasium Bondenwald 2017

b-juprae-100

b-Bildungspreis b-berufsbildung-100 mint logo 1893tek f4d720a80084212

. Joomla 3.0 templates. All rights reserved.