Deutschunterricht - mehr als Goethe und Schiller!

illu-dezutsch-1Ist Goethes „Faust“ heute noch aktuell? Schreibt man Schifffahrt mit drei f? Wann kommt das Komma?  Wie präsentiere ich mein Lieblingsbuch vor der Klasse? Wie funktioniert Kommunikation im Internet? Sollte der Papst Kondome erlauben? Ist sms eine Textgattung? ...

Mit diesen und tausend anderen Fragen beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler im Fach Deutsch.  Deutsch mischt überall mit und ist die Basis für fast alle anderen Schulfächer. Nur wer sich gut ausdrücken kann, wird die Zusammenhänge der Photosynthese im Biologieunterricht verständlich erklären können. Nur wer die Methoden der Erörterung gelernt hat, wird im Politikunterricht gut argumentieren. Und wer Präsentationstechniken beherrscht, hat auch nach der Schule die besseren Chancen: bei der Bewerbung, beim Berufseinstieg, im Studium.

 

Deutschunterricht ist kein Selbstzweck. Eigene Texte schreiben, fremde Texte begreifen – lesen, zusammenfassen, analysieren, deuten, charakterisieren, vergleichen, Stellung nehmen, diskutieren, argumentieren, strukturieren, redigieren, protokollieren...: Der Erwerb so grundlegender Kompetenzen soll die Schülerinnen und Schüler nicht nur fit für die Schule machen, sondern auf die vielfältigen Situationen und komplexen Fragestellungen des Lebens vorbereiten. Deutschunterricht will Werkzeuge anbieten und Kompetenzen vermitteln, um gut gerüstet in die Zukunft zu starten.

 

goethe_altUnd: Ja! Goethes „Faust“ ist noch aktuell – eben dieser Faust mit seinen „zwei Seelen“ in der Brust und seiner Suche nach „des Pudels Kern“ – Erkenntniskrise, Sinnkrise, Lebenskrise... Wen betrifft das nicht? Wen interessiert nicht die Frage der Verführbarkeit des Menschen? Die Verführung zur schnellen Erfüllung persönlicher Wünsche durch den Pakt mit dem Teufel?

 

Deutsch ist ein vielseitiges Fach, das vielfältige Angebote braucht... und... nicht zu vergessen: Deutsch ist Kern- und Langfach in den Sekundarstufen I und II.

 

Am Gymnasium Bondenwald gibt es deshalb ein breites Spektrum an Aktivitäten, die die Schüler unterschiedlichen Alters im täglichen Unterrichtsgeschehen und darüber hinaus fördern und fordern. Unser Ziel ist, unsere Schüler auf die steigenden Anforderungen vorzubereiten, sie aber gleichzeitig für Literatur zu begeistern, Kreativität zu fördern und Spaß am Umgang mit Sprache zu wecken.

 

Folgende Aktivitäten fördern die Schreib- und Lesekompetenz, nehmen das individualisierte Lernen in den Blick und stellen besondere Lernsituationen im Schulalltag her.

Aktivitäten

 

  • Sprachförderung

Nach einer Testung am Anfang der fünften Klasse (C-Test und HSP) fördern wir individuell die Rechtschreibkompetenz und unterstützen mit Hilfe von Lesepaten das Lesen. Dies geschieht in den Jahrgängen 5 und 6.

 

  • Begabtenförderung

Besonders begabte Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, von der Mitte des 5. bis zur Mitte des 6. Schuljahres einmal wöchentlich anstatt am Deutschunterricht an dem Kurs "Philosophieren für Kinder" teilzunehmen. Hier finden sie Anregungen und Raum, den Dingen, die sie beschäftigen, auf den Grund zu gehen. "Nebenbei" lernen sie, wie man philosophiert, also wie man in seinen Gedanken weiterkommt, um sich mehr Klarheit über die Welt zu verschaffen.

 

  • Lernatelier 7

Im Lernatelier Deutsch bearbeiten die Schüler und Schülerinnen in ihrem eigenen Tempo Aufgaben, die sie eigenständig aus einem Aufgabenpool auswählen. Je nach Leistungsfähigkeit kann zwischen Stern- und Grundbausteinen ausgewählt werden.

 

In der AG Kreatives Schreiben setzen sich Interessierte aller Altersstufen auf vielfältige Weise kreativ mit der deutschen Sprache auseinander. Sie verfassen Gedichte, entwickeln kurze Dialogszenen oder schreiben Kurzgeschichten zu Schreibanlässen unterschiedlicher Art.

 

Hier können Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 in jeder Pause Bücher unterschiedlichen Genres ausleihen: Spannende Krimis, packende Jugendromane oder informative Sachbücher. Natürlich kann auch jeder einfach zum Lesen vorbeikommen.

 

  • Leseecke: aktuelle Tagespresse

Die Leseecke in der Pausenhalle bietet Schülern die Möglichkeit, einen Blick in die aktuelle Tagespresse zu werfen. Jeden Tag werden hier das Hamburger Abendblatt und die TAZ aufgehängt.

 

  • Wettbewerbe

Im Rahmen des Wettbewerbscurriculums am Gymnasium Bondenwald finden in zwei Klassenstufen drei Wettbewerbe im Fachbereich Deutsch für die ganze Stufe statt: in Jahrgang 6 der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels und der Märchenwettbewerb der Dr. E. A.-Langner-Stiftung, in Jahrgang 9 die Deutscholympiade der Hertie-Stiftung.

 

  • Teilnahme an „Schüler machen Zeitung“

Im Herbst 2009 hatte eine 9. Klasse die Gelegenheit, an dem Projekt „Schüler machen Zeitung“ vom Hamburger Abendblatt mitzuwirken. So wurden Themen recherchiert, Texte geschrieben, die Redaktion wurde besucht und Zeitungsartikel unserer Schüler wurden veröffentlicht. Wir sind gespannt, wann die nächste Klasse unserer Schule mitmachen darf.

 

P1030458Bekannte Hamburger Autorinnen und Autoren besuchen alljährlich unsere Schule, lesen für Schüler und Schülerinnen verschiedener Jahrgänge aus ihren Werken vor und stehen anschließend für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.


P1030424Für die Jahrgänge 5 und 6 kommt jedes Jahr der Märchenerzähler und Harfenspieler Jörn-Uwe Wulf „ans Bondenwald“. Mit seinen Geschichten und Harfenklängen entführt er seine Zuhörer in ferne Welten und verführt sie zu einem - so sagt er selbst - „Sich-ein-Bild-von-der-Welt-machen“.



Wiebke Abich

© Gymnasium Bondenwald 2017

b-juprae-100

b-Bildungspreis b-berufsbildung-100 mint logo 1893tek f4d720a80084212

. Joomla 3.0 templates. All rights reserved.