WuG Profil bei der Bundesbank in Frankfurt

bbank-400Am Montag, dem 7. Dezember 2015 mussten die Schüler vom WuG Profil des Gymnasium Bondenwalds feststellen, dass man um halb 6 schon- und nicht nur noch - wach sein kann. Und dies spiegelte sich auch in unserer Laune wieder als wir uns um halb 6, ja morgens, am Hauptbahnhof trafen.


 Nachdem auch alle Nachzügler eingetroffen waren, machten wir uns um Viertel vor 6 auf die lange Reise nach Frankfurt um den Präsidenten der Bundesbank, Jens Weidmann, zu treffen. Als wir, nach etwa drei Stunden Zugfahrt, in Frankfurt ankamen war es bereits halb 10 - und damit echt spät, denn wir wollten um 10 in der Bundesbank sein. Es ging also direkt mit der U-Bahn weiter. Nach einem schnellen Foto vor dem alten EZB-Gebäude und, dank der Führung von Herrn Thomsen, einem kleinen Abstecher in unbekanntes Gebiet, kamen wir (fast) pünktlich um halb 11 in der Zentrale der Deutschen Bundesbank an. Hier wurden wir freundlich von ein paar Mitarbeitern der Bundesbank, einem Büffet und zwei oder drei Polizisten mit voll-automatischen Schusswaffen begrüßt.
bbank-2Um 11 Uhr war es dann so weit: Alle saßen gespannt auf ihren Stühlen in einem großen Konferenzsaal, als die Tür aufging und Herr Weidmann den Raum betrat. Dieser machte einen sehr entspannten Eindruck, stellte sich kurz vor und die Fragerunde begann. Er behauptete zwar, dass er kein Politiker sei. Trotzdem ließen sich seine Antworten kaum von denen eines „echten“ Politikers unterscheiden, denn sie alle waren ausführlich, etwas vage und von vielen Witzen begleitet. Nach circa zwei Stunden beendete Herr Weidmann die Fragerunde mit den Worten: „Dann können wir ja endlich essen.“, leider musste er noch mit jeder der acht Klassen ein Foto machen, bevor sich dann alle ausgehungert auf das Mittagessen stürzen konnten.

Darauf folgte eine sehr interessante Führung über das Gelände der Bundesbank und durch das nicht klimatisierte Hauptgebäude. Unser „Pate“ erzählte von den Aufgaben der Bundesbank und den logistischen Schwierigkeiten, welche Bargeld mit sich bringt. In der obersten Etage angekommen, hatten wir dann noch einen fantastischen Blick auf die Skyline Frankfurts.
Nach einem sehr informativen, aber auch anstrengenden Tag kamen wir dann abends um 9 Uhr wieder in Hamburg an. Alle voller Vorfreude, dass sie morgen endlich wieder in die Schule konnten.

Jakob Hummelmeier & Basil Böhtel

Foto: Frank Rumpenhorst/Deutsche Bundesbank

© Gymnasium Bondenwald 2017

b-juprae-100

b-Bildungspreis b-berufsbildung-100 mint logo 1893tek f4d720a80084212

. Joomla 3.0 templates. All rights reserved.