Vorläufige Bilanz des Wettbewerbsjahres 2009/2010

Im Schuljahr 2009/2010 galt erstmals das neue Wettbewerbscurriculum, welches in allen Jahrgangsstufen von Klasse 5 bis 10 Klassenwettbewerbsteilnahmen entweder im natur-wissenschaftlichen oder im sprachlich-gesellschaftwissenschaftlichen Bereich vorsieht.

Im Letzteren war in diesem Jahr bereits ein großes Engagement vieler Klassen und Lehrer festzustellen und es konnten, trotz mancher Anlaufschwierigkeiten, erfreuliche Erfolge verbucht werden.

 

In der Jahrgangsstufe 6 fanden gleich zwei Wettbewerbe statt:

Aus dem alljährlich stattfindenden Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels, der im Dezember 2009 von Frau Bux  organisiert wurde, ging Isabelle Buchholz aus der Klasse 6a als Schulsiegerin hervor. Den zweiten Platz belegte Corinna Radau (6b) und den dritten Platz teilten sich Rizwan Farooq Mian (6d) und Fabian Dietz(6b). Alle Schüler erhielten einen Buchpreis und die Schulsiegerin nahm am regionalen Ausscheidungswettkapf am Gymnasium Ohmoor teil.
wett-2 wett-1
Corinna Radau, Rizwan Farooq Mian, Fabian Dietz Die Schulsiegerin Isabelle Buchholz

> Märchen-Schreibwettbewerb der E.A.-Langner-Stiftung zum Thema „Von Löwen, Trommeln und Affenbrotbäumen – Märchen aus Afrika“

Der für die Jahrgangstufe 7 vorgesehene Wettbewerb „Big Challenge“ konnte in der vorgesehen Form nicht stattfinden, da er mit finanziellen Verpflichtungen verbunden ist. Er wird deshalb auf freiwilliger Basis in den Jahrgängen 5 bis 8 durchgeführt und hat 79 Anmeldungen zu verzeichnen. Der 45-minütige Test besteht aus 54 Multiple Choice Fragen zu Landeskunde, Vokabeln, Grammatik und Aussprache. Er fand Anfang Mai statt und es wird ein Ranking innerhalb der Jahrgangsstufe sowohl für die Schule, für Hamburg als auch für Deutschland ermittelt, wobei attraktive Einzelpreise wie z.B. Sprachreisen, iPods oder Wörterbücher ausgelobt sind. Für das nächste Jahr wird zusätzlich zu diesem Wettbewerb nach einer Alternative gesucht, welche für die Klassenstufe 7 verbindlich sein soll.

In der Jahrgangstufe 8 starteten die Klassen 8b, 8c und 8d mit ihren PGW-Lehrern Frau Dreves/Herrn Berbüsse und Herrn Gerdes zu Beginn eines neuen Faches direkt mit dem Wettbewerb bei der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema „Alltag in der DDR“. Auch in diesem Wettbewerb konnte das Gymnasium Bondenwald in den letzten Jahren vereinzelt erfolgreiche Klassenteilnahmen verbuchen, neu ist aber, dass der gesamte Jahrgang antritt, dem damit auch eine Abweichung vom Rahmenplan gewährt wird. (Die Klassen 8a und 8e bearbeiteten mit Herrn Vorwieg ein aufwändiges Dorfgründungsprojekt und konnten deshalb nicht an diesem Wettbewerb teilnehmen.) Bis 1. Dezember 2009 erarbeiteten die Klassen ihr Thema in verschiedenen Fassetten und erstellten Fotobildbände.

Der Wettbewerbsbeitrag der Klasse 8b zum Thema „Seid bereit, immer bereit! – Eine Zeitreise in die DDR“ wurde mit einem Preis belohnt.

wett-3Die Preisverleihung vom letztjährigen Wettbewerb fand am 27.11. 2009 im Hamburger Rathaus statt. Hier war die Klasse 10d mit ihrer PGW-Lehrerin Frau Bender-Stidl erfolgreich und erhielt für ihre Power Point/Mutimediapräsentation zum Thema „Na denn prost! – Wie Werbung wirkt“ einen Geldpreis von 150 Euro, der für einen Ausflug verwendet werden durfte.

In Jahrgangstufe 9 fand in einem zweistufigen Verfahren erstmals die Deutscholympiade der Hertiestiftung statt.

Die Schule kann somit auf ein recht erfolgreiches Wettbewerbsjahr im sprachlich-gesellschaftspolitischen Bereich zurückblicken und ich bedanke mich für das Engagement der Schüler und Lehrer, die die Möglichkeit des etwas anderen Lernangebotes genutzt und hoffentlich auch genossen haben. Auf diesen Strukturen können wir im nächsten Jahr aufbauen, Störendes überarbeiten und Bewährtes weiterentwickeln.

Dorothee Bender-Stidl

(Wettbewerbskoordinatorin)


© Gymnasium Bondenwald 2017

b-juprae-100

b-Bildungspreis b-berufsbildung-100 mint logo 1893tek f4d720a80084212

. Joomla 3.0 templates. All rights reserved.