MUNOH 2013

mun2Fünf Tage lang haben zwanzig Schülerinnen und Schüler der Gymnasien Bondenwald und Ohmoor am Gymnasium Meiendorf auf Englisch debattiert. Bei Model United Nations of Hamburg, kurz MUNOH, hat das Profil International Relations der Schule in Meiendorf einen Kongress organisiert, an dem über 250 Schüler aus ganz Deutschland, aber auch Dänemark, Zypern, USA und Groß-Britannien die Vereinten Nationen (UN) nachgestellt haben.

Wir mussten uns im Vornherein vorbereiten, indem wir die Meinungen unseres Landes zu unterschiedlichen weltpolitischen Themen recherchierten. Es gab verschiedene Komitees und Ausschüsse. So wurde in meinem Komitee unter anderem über Kinderarbeit in Asien debattiert. Nach dem ersten Kongresstag, an dem wir verschiedene Resolutionen geschrieben haben, wurden diese in der Gruppe, nach strengen Regeln diskutiert. Ich musste als Haupantragstellerin meine Resolution vorstellen, die einen Tag früher auf die Tagesplanung kam als erwartet. Somit musste ich in zehn Minuten meine halb angefangene Rede zu Ende schreiben. Ich war unglaublich aufgeregt, als ich mich für die Rede an das kleine Podium gestellt habe. Die Aufregregung konnte ich gut in Überzeugung umwandeln und habe zwar keine Mehrheit für meine Resolution erreichen können, aber manche Länder umgestimmt. 

Für mich war es eine unglaublich bereichernde Erfahrung, bei der ich viel über Politik, Lobbyarbeit und überzeugendes Redenhalten gelernt habe. Ich freue mich schon jetzt auf Model United Nations in New York im März 2014 und würde gerne auch nächstes Jahr in Hamburg wieder teilnehmen.

Lotta B., S1

© Gymnasium Bondenwald 2017

b-juprae-100

b-Bildungspreis b-berufsbildung-100 mint logo 1893tek f4d720a80084212

. Joomla 3.0 templates. All rights reserved.